Töpferkurs- mein Raku Keramikkurs im Brölerhof

Töpferkurs - mein Keramikkurs im Brölerhof

Vom Töpferkurs zum neuen Hobby

Heute berichte ich mal von meinem Töpferkurs im Brölerhof. Ja, töpfern – wieder was Neues. Kann mich ja bei meinen Hobbys nicht wirklich entscheiden. Stimmt schon. Liegt aber in diesem Fall daran das mich meine Mutter zu diesem Kurs eingeladen hat. Und weil ich ja immer ein paar schöne, handgefertigte Sachen für meinen Garten gebrauchen kann…

Mir hat der Töpferkurs richtig viel Spaß gemacht – daran möchte ich euch natürlich gerne teilhaben lassen. Wenigstens mit ein paar Bildern.

Zu Gast in der Keramikwerkstatt

Ich habe meinen Kurs in der Keramikwerkstatt Brölerhof von Dieter Baumann gemacht. Hier lag der Schwerpunkt auf Raku, einer Brenntechnik beim Töpfern. Der liebe Dieter hat alles optimal vorbereitet und wir konnten sofort loslegen. Bei so einem Kurs geht es ja nicht nur um das Handwerkliche, es geht auch darum mit anderen eine schöne Zeit in einer angenehmen Atmosphäre zu verbringen. Und das war wirklich toll. Ein märchenhaftes Gelände im Grünen, eine richtig schöne Werkstatt und ganz nette Kursteilnehmer. Wenn Du aus der Gegend rund um den Rhein-Sieg Kreis kommst kann ich dir diesen Kurs empfehlen.

Mein Töpferkurs ging über drei Tage, jeweils Freitags Nachmittags.
Jetzt aber – die Bilder:

 

Tontöpfe roh

Zuerst einmal brauchten wir natürlich Ton um uns was Schönes daraus zu formen – bei mir natürlich was mit Herz.

töpfern - Schale glasieren

Damit das Ganze später auch eine schöne Oberfläche bekommt muss meine Schale natürlich noch glasiert werden.

getöpferte Schale im Brennofen

Dann geht es in den Brennofen, hab nicht auf die Uhr gekuckt – ich schätze mal es war so eine Stunde.

Töpferofen - abkühlen im Freien

Meine getöpferte Schale muss jetzt ganz schnell zum Anpusten.

Raku - Oberfläche anpusten

Um die typische Raku-Oberfläche mit diesem tollen Riss-Muster zu erzeugen muss  das noch heiße Werkstück nämlich angepustet werden.

Getöpferte Schale in Holzwolle legen

Und dann schnell in Holzwolle legen. Brennofen, anpusten, Holzwolle – das muss alles Zack-Zack gehen damit es gut wird.

Töpferkurs - getöpferte Schale abdecken

Ganz wichtig – sobald die Holzwolle angefangen hat zu brennen muss das Werkstück abgedeckt werden.

Deckel abnehmen

Nach ein paar Minuten wird dann der Deckel wieder abgenommen. Dein Werkstück ist danach ganz schön rußig.

Werkstück nach dem Brand abschrecken

Das heiße Werkstück wird jetzt im Wasserbad abgeschreckt.  Danach sieht es erst mal nicht so schön aus weil noch alles voller Ruß ist.

Töpferschale - Ruß abwaschen

Jetzt heißt es schrubben – der ganze Ruß muss von der getöpferten Schale abgewaschen werden. Das dauert eine kleine Weile, aber nach und nach siehst du das Ergebnis.

Raku Schale selbstgetöpfert Krakelee

Und so sieht sie aus – meine selbstgetöpferte Raku-Schale mit wunderschönem Krakelee. Mir gefällts! Und Dir?

 

 

2 Kommentare

Dein Kommentar

Was denkst du darüber?
Ich freue mich auf deinen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.